Erfolg am CS-Cup 2018

Vor etwa einem Monat gewannen die Schülerinnen der 1. Sek das Bezirksturnier des CS-Cups 2018. Mit viel Selbstvertrauen reisten die jungen Damen letzten Mittwoch nun zur Kantonsmeisterschaft.

Gleich im ersten Match waren unsere Glattfelderinnen drückend überlegen. Mery schoss das hochverdiente 1 zu 0. Ein blöder Abstimmungsfehler in der Verteidigung ermöglichte den Gegnerinnen den Ausgleich. Mit einem sicheren Penaltytor durch Merissa erhöhte Glattfelden. Doch wieder eine erneute Unachtsamkeit ermöglichte den Gegnerinnen den Ausgleich. Mit einem Hammerschuss von Lisa zogen die Mädchen aber wieder nach vorne. Bei diesem knappen 3 zu 2 blieb es.

Danach hiess der Gegner Kloten, erfahrungsgemäss ein starkes Team. Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen. Dank dem Tor von Lisa erspielten sich unsere Mädchen bereits den zweiten Sieg.

Auch im dritten Spiel musste die Trainerin, Alexandra Lachowicz, eine Zeit lang leiden, bis endlich der erlösende Schlusspfiff den 2 zu 1 Erfolg durch Tore von Lisa und Mery wahr werden liess. Dank dem Gruppensieg war der Halbfinal bereits Tatsache.

Beim letzten Gruppenspiel fegten die Glattfelderinnen ihre Gegnerinnen förmlich vom Platz. Mit Toren von Lisa, zweimal Anisha und dreimal Mery gewannen die Damen 6 zu 1.

Im Halbfinal zitterten sich die Glattfelderinnen nach einem grässlichen Spiel mit einem 1 zu 0 Sieg durch. Einzige Torschützin war Serena.

Final! Als Gegnerinnen erwartete unsere Damen ein Wahnsinnsteam, das auf seinem Weg alle anderen Mannschaften hatte alt aussehen lassen. Mit einem grossen Willen und der möglichen Finalteilnahme vor Augen boten unsere Mädchen dem gut spielenden Gegner Paroli. Nach eigenem Empfinden war man überlegen, hatte mehr Chancen und spielte besser zusammen. Aber es endete mit einem torlosen Unentschieden. Nun ging's ins Penaltyschiessen. Hier versagten die Nerven und Glattfelden musste sich geschlagen geben. Schade, als Kantonsmeister hätten sie sich für den Schweizer Final in Basel qualifizieren können. Trotzdem, grosser Einsatz und hervorragende Spiele verdienen unser aller Respekt. Nächstes Jahr bietet sich eine weitere Gelegenheit.

Bericht von W. Flück

DSCN99171.jpg DSCN99311.jpg