Jubiläum - 100 Jahre Bibliothek

Bücherabend und Flohmarkt in der Bibliothek

Am Dienstag, 24. Mai 2016 fand in der Bibliothek der frühlingshafte Bücherabend statt. Zahlreiche Personen fanden den Weg zur Präsentation von Daniela Binder, von der Obergass Buchhandlung in Winterthur. Die ausgewählten Neuerscheinungen dieses Frühlings deckten viele verschiedene Interessensgebiete ab. Da gab es Familien-Frauen und Männergeschichten, biografische Romane, Unterhaltendes, spannende Krimis und historische Romane, wie auch Bücher von Schweizer Autoren. Nicht zu vergessen das für jede Vorstellung ausgesuchte besondere Buch. Wie üblich, wurden die vorgestellten Bücher von Frau Binder mit allen namentlich erwähnten Hauptpersonen, ihrem Alter, die Zeit in der sich die Geschichte des Buches abspielte ergänzt, mit zusätzlichen Informationen und humorvollen Einlagen ergänzt. Es war ein besonderes Vergnügen zuzuhören. Beim anschliessenden feinen Apéro wurde rege diskutiert und die vorgestellten Bücher konnten ausgeliehen werden.

Die aktuelle Bücherliste liegt in der Bibliothek auf oder kann hier heruntergeladen werden: Bücherliste Bücherabend Mai 2016  [PDF, 264 KB]
Gerne reservieren wir Ihnen Ihr Wunschbuch. Wer diesen Bücherabend verpasst hat, kann sich auf den nächsten freuen, an welchem die Neuheiten des Herbstes vorgestellt werden. Er findet am Dienstag, 15. November 2016, 19.30 Uhr statt.

Am Samstag darauf, den 28. Mai 2016 fand der Flohmarkt statt. Da wurden die ausgeschiedenen Bücher des letzten Jahres präsentiert. Sie konnten für einen kleinen Beitrag, rund einen Franken pro Medium, ergattert werden. Das Angebot wurde von Klein und Gross stark genutzt. Die Einen versuchten Exemplare ihrer Lieblingsreihe zu erwischen, die Anderen deckten sich für die Ferien ein oder stockten ihren Bestand zu Hause auf. Es herrschte emsiger Betrieb. Wer seine Schätze gefunden hatte, konnte sich nach der Schlepperei beim vielseitigen Kuchenbuffet stärken.

Gerne machen wir Sie auf die nächsten Veranstaltungen der Bibliothek aufmerksam:

Krimitalk rund um die Serie "Der Bestatter" mit Autor und Arzt, Peter Hänni, Drehbuchautor Dominik Bernet und Journalist Urs Heinz Aerni. Freitag, 10. Juni 2016, 19.30 Uhr

Musikalisch-witzig-satirischer Rundgang
durch die Bibliothek mit dem Duo Kur & Bad, Freitag, 16. September 2016, 20.00 Uhr.

Also nicht verpassen, nutzen Sie das erweiterte Veranstaltungsprogramm der Bibliothek zum 100 Jahr Jubiläum. Die Veranstaltungen sind kostenlos.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Geschichtenzeit

Am Mittwoch, 6. April 2016, fand am Nachmittag in der Bibliothek Glattfelden die Veranstaltung Geschichtenzeit, eine lustige Mitmach-Farbengeschichte mit anschliessendem Postenlauf für Kinder ab 4 Jahren statt. Dieser Anlass wurde gestaltet von Marlies Mertl (Lese-Animatorin SIKJM).

Ein grosser Andrang herrschte. Beinahe 40 Kinder sowie einige Erwachsene besuchten die Veranstaltung. Um sich auf den Nachmittag einzustimmen sang Marlies Mertl gleich zu Beginn mit den Kindern ein Begrüssungslied. Anhand eines Flipcharts erzählte sie die Geschichte aus dem "Mit mach Buch" von Hervé Tullet. Die Kinder wurden angeregt Farben zu erkennen und zuzuordnen. Mit dem Buch kam viel Bewegung ins Spiel. Als plötzlich farbige Punkte aus dem Buch fielen, durfte jedes Kind einen Punkt aussuchen, seinen Namen darauf schrieben und auf ein grosses Papier kleben. Dieses Bild hängt nun an der Wand der Bibliothek und erinnert an den freudigen Nachmittag.

Nach der Geschichte verteilten sich die Kinder auf verschiedenen Posten. Man konnte: Ein "Mit mach Buch" kreieren, ein Eierkarton mit verschiedenen Farben gestalten, in der Bibliothek Medien anhand von Farbmuster suchen, in einem Spiel Farben und Formen zuordnen oder Farben mit Geräuschen, Geschmacksrichtungen und Sinneswahrnehmungen in Zusammenhang bringen.

Mit Begeisterung lauschten die Kinder der Geschichte und liessen sich von Marlies Mertl in die Welt der Farben entführen. Sie konnte die Kleinen mit viel Geschick motivieren. Es wurde gelacht, gesungen und die Kinder brachten viel Leben in die Bibliothek. Mit Herzblut beteiligten sie sich an den verschiedenen Posten.

Zufriedene und strahlende Kinder wurden am Schluss von ihren Müttern wieder in Empfang genommen. Hatten sie doch einen kreativen, erlebnisreichen Nachmittag verbracht und sicherlich viel zu erzählen. Einige Mütter verweilten mit ihren Kindern noch länger in der Bibliothek und liessen sich von den Büchern inspirieren.

Die Kinder, die einen Eierkarton mit Farben gebastelt haben, dürfen diesen mit Gegenständen der gleichen Farbe füllen und zurück in die Bibliothek bringen. Als Belohnung erhalten sie eine kleine Überraschung. Bereits am selben Nachmittag brachten die ersten Kinder gefüllte Schachteln in die Bibliothek zurück.


Vers & Reim

Am Donnerstag den 17. März 2016 fand in der Bibliothek Glattfelden die Veranstaltung Vers & Reim für Kleinkinder ab einem Jahr statt. Dieser Anlass ist einer von vielen, der dieses Jahr zum 100 Jahr Jubiläum in der Bibliothek  stattfindet.

Zahlreiche Erwachsene besuchten die Veranstaltung mit ihren Kleinkindern. Bereits am Eingang wurden die Besucher von Marlies Mertl (Lese-Animatorin SKIKJM) und Max, einem Teddybär liebevoll begrüsst. Die Kinder und ihre Begleiter setzten sich im Halbkreis um die Animatorin, die einen Koffer mitbrachte, aus dem Geräusche ertönten. Der "Inhalt" des Koffers liess sich jedoch nicht sofort hervorlocken, deshalb mussten die Kinder mit "selbstgemachtem" Regen wacker mithelfen. Dazu wurde ein Regenlied gesungen. Dies lockte eine Schnecke aus ihrem Versteck. Die Schnecke hatte den Anwesenden einen Reim mitgebracht, den alle sofort nachsagen mussten, so lustig war dieser. Mit der Zeit drängten sich immer mehr Schnecken aus dem Koffer heraus. Jede hatte eine andere Farbe und einen anderen Vers oder Reim den Kindern mitgebracht. Als zum Schluss einige Sonnenstrahlen hervor blinzelten verzogen sich die Schnecken wieder in ihr "Versteck", wobei die Kinder aktiv mithalfen. Danach konnten die Kinder und ihre Begleiter eine Schnecke aus Salzteig formen, die sie auch nach Hause nehmen durften. Zur Erinnerung erhielten alle ein kleines Büchlein mit den Versen & Reimen.

Marlies Mertl motivierte und begeisterte die Kinder mit viel Engagement, sie konnte gut auf jedes Einzelne eingehen. Nichts brachte sie aus der Ruhe. Waren einige Kinder zuerst schüchtern und zaghaft wurden sie mit der Zeit immer mehr in den Bann der Ereignisse gezogen. Die Kleinen wurden zutraulicher und mutiger. Sie beteiligten sich aktiv an den Geschehnissen und es entstanden etliche spontane Situationen, die uns schmunzeln liessen.

Die Verse und Reime wurden von den Kindern und ihren Müttern eifrig nachgesprochen und verleiteten die Kinder zum Kreischen und Lachen. Mit Finger- und Tastspielen wurden verschiedene Sinne angeregt, auch das Singen kam nicht zu kurz.

Die Erwachsenen liessen den Vormittag mit Kaffee, die Kinder mit einem feinen Znüni ausklingen. Dabei konnte in den vielen Büchern der Bibliothek gestöbert werden. Einige Kinder stürzten sich auf Bilderbücher und baten die Bibliothekarinnen vorzulesen, was diese spontan und mit viel Freude auch gerne taten. Manche Kinder konnten sich kaum von den Büchern trennen.

Gegen Mittag verliessen zufriedene Mütter und strahlende Kinder die Bibliothek. Sie hatten einen erlebnisreichen, spannenden und bunten Vormittag erlebt.


100 Jahre Bibliothek Glattfelden

Wie Sie in einem der letzten "der Glattfelder" entnehmen konnten, feiert die Bibliothek dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass möchte ich Ihnen einen kleinen Einblick über die Aufgaben und Arbeiten der Bibliothek geben und wie sie sich in den letzten hundert Jahren verändert hat.

Aus 200 Büchern für Erwachsene in den 50er Jahren, wurden über 10'000 Medien für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in acht verschiedenen Sprachen. Das Medienangebot umfasst Bücher, Hörbücher, Comics, Spiele, Musik CDs, DVDs und Zeitschriften. Heute werden die Medien nicht mehr auf Karteikarten aufgeführt. Alle Neuanschaffungen werden mit den wichtigsten Angaben im Computer erfasst, so dass dem Kunden im Bibliothekskatalog das ganze Angebot aufgezeigt werden kann. Ihr gewünschtes Buch ist ausgeliehen? Gerne reservieren wir es für Sie.

Seit zwei Jahren ist unsere Bibliothek an die Onleihe der digitalen Bibliothek Ostschweiz (www.dibiost.ch) angeschlossen. Das heisst, Sie können digitale Medien wie E-Books, E-Videos, E-Papers, E-Audio und E-Musik auf einen E-Reader, ein Tablet oder Ihren PC herunterladen. Dies erweitert das Medienangebot im Moment um rund 80'000 Medien. Rund 10% des Medienbestandes wird jedes Jahr ausgeschieden und wieder ersetzt durch Neues. Die Fremdsprachenbücher werden bei der Bibliothek Bibliomedia in Solothurn einmal im Jahr ausgetauscht.

Die Öffnungszeiten haben sich von einer Stunde in der Woche zu aktuell 14 Stunden pro Woche erweitert. Dazu kommen die Besuche der Schulklassen vom Kindergarten bis zur 3. Sekundarstufe. Alle Kindergärtnerinnen und Kindergärtner wie auch Schülerinnen und Schüler der Schule Glattfelden verfügen über ein Schulkonto in der Bibliothek. Über dieses können sie kostenlos Bücher ausleihen. Für andere Medien benötigt es ein privates Abonnement. Früher kostete eine Ausleihe pro Buch 5 Rappen. (Benutzungsordnung von Oktober 1916). Heute bezahlt man für eine einzelne Ausleihe CHF 2.-.

Seit drei Jahren verfügt die Bibliothek über eine modernen RFID Anlage, welche den Kundinnen und Kunden die Möglichkeit bietet, Ihre Medien selbständig auszuleihen oder zurückzunehmen. Für die Mitarbeiterinnen ist es eine grosse Erleichterung, muss nicht jedes Medium einzeln gescannt oder ausgebucht werden, sondern kann stapelweise über das System eingebucht und zurückgenommen werden.

Vielen Stunden werden für Auswahl und Ausrüstung der Medien benötigt, bis sie im Regal stehen. Alle Arbeiten wurden früher ehrenamtlich von Bibliothekarinnen ausgeführt. Die Mitarbeiterinnen der Bibliothek Sonja Burri (Leitung), Ariane Bischof und Pascale Caduff, betreuen einen Teil des Bestandes selbständig. Von der Auswahl über den Einkauf bis zum Einordnen im Regal. Alle Mitarbeiterinnen der Bibliothek haben die Ausbildung zur Bibliothekarin SAB (Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für öffentliche Bibliotheken) abgeschlossen. Neben der Leseförderung gehört auch die Öffentlichkeitsarbeit zu den Aufgaben einer Bibliothek. Dies wird unter anderem mit Veranstaltungen umgesetzt. Die Bibliothek ist auch ein Begegnungsraum innerhalb der Gemeinde, in der in Ruhe in der bequemen Leseecke ein Kaffee getrunken werden kann und sich Familien mit kleinen Kindern, Schüler, Jugendlichen und Senioren begegnen.

Ab Ende April steht ein "Lesebänkli" in Glattfelden. Es wird eine Kunststoffbox mit verschiedenen Büchern auf dem Bänkli platziert. Sie sind herzlich eingeladen sich niederzulassen und in Ruhe in einem Buch zu stöbern. Das "Bänkli" befindet sich an der Schachemerstrasse zwischen dem Altersheim und dem Spielplatz.

Es freut uns sehr, Ihnen für das Jubiläumsjahr ein abwechslungsreiches und spannendes Jahresprogramm präsentieren zu können. Die Veranstaltungen sind kostenlos und für alle Interessierten offen. Bitte beachten Sie das Jahresprogramm: Flyer Programm 2016  [PDF, 1.00 MB]

Nun hoffe ich, Ihnen einen kleinen Einblick in den vielseitigen und abwechslungsreichen Alltag der Bibliothek gegeben zu haben. Möchten Sie mehr wissen? Haben Sie Fragen zur Onleihe? Benötigen Sie eine Auskunft? Wenden Sie sich an uns, wir helfen Ihnen gerne.

Nehmen Sie sich Zeit und begleiten Sie einmal Ihre Kinder, Ihre Enkel oder Urenkel in die Bibliothek und lassen Sie sich von der Begeisterung der Kinder mitreissen. Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Nase in die Bibliothek stecken. Sie werden feststellen, dass der Ruf der verstaubten Bibliotheken und mürrischen Bibliothekarinnen der Vergangenheit angehören. Die Bibliotheken in der heutigen Zeit sind: digital, modern und abwechslungsreich.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Sonja Burri